Social Media

» mehr

» mehr

» mehr

» mehr

Termine

10. Studententag LogistikRuhr in Dortmund

» mehr

BVL Seminar: Produktions- und Logistikprozesse konsequent digitalisieren

» mehr

Anerkannter Ausbildungsbetrieb

Solutions for People: Nimmt die Filmwelt Entwicklungen in der Logistik vorweg?


Mit dieser Frage leitete Frank Ostermann, Senior Berater bei integral logistics, das  BVL-Fachforum zum Thema „Solutions for People: Smarte Arbeitsplätze in der Logistik“ auf der diesjährigen CEMAT ein.

Eine kurze Einführung in die Zusammenhänge von demographischer Entwicklung und ergonomischen Konsequenzen in Logistikprozessen, schloss er mit dem Statement ab: „Wir sind mitten drin! Tatsachen, wie reduzierte Sozialleistungen mit folglich längeren Lebensarbeitszeiten, verstärken diese Entwicklung noch.“

In dem eingangs zitierten Kino-Sequel >Ironman< wird die Entwicklung von Exoskeletten, von einer Rüstung bis zu einem autonomen Lebensretter, gespeist aus einer in den Menschen implementierten Energiequelle, vorgedacht. 
Hier stehen wir heute schon bei einfachen Hilfsmitteln oft vor ethischen Fragen.

                    

Es gilt die abnehmende Motivationskurve älterer Mitarbeiter umzukehren und für die Akzeptanz von kollaborativem Technikeinsatz zu gewinnen, um objektiv gesünder Nachteile aus der lokalen Arbeitsmarktentwicklung zu kompensieren.

Im Anschluss zeigte Claudius Illgen, Leiter Fahrzeugversandsteuerung und -transport, eindrucksvoll, wie die AUDI AG den Automobilversand neu definiert.

Mit dem Hochleistungs-AGV Ray werden die produzierten Fahrzeuge autonom unter teils widrigen Umgebungsbedingungen zur Bahnverladung bereitgestellt. 

              
             (c) BVL/Bublitz

(…mehr dazu im Download)

Ergonomie in der Logistik ist kein Wohlfühl-Faktor mehr, sondern eine entscheidende Komponente für die Arbeitsleistung, wie die BVL klar formuliert.